let's move out...
  Startseite
    info
    spass
    film
    textorientiert
    lecker musik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/nobody142

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
nachfreude/vorfreude

...so ist das heute.

mit einigen verlusten, vielleicht aber auch um ein paar erfahrungen reicher fängt nun wieder die schule an. morgen erst, also bloß keine heulerei. an ein paar dinge, die mir über die ferien einfielen versuch ich mich jetzo mal wieder zu erinnern.

- indie - mainstream ist heute kaum noch auseinander zu halten.

- dementsprechend: die ärzte machen keine gute musik mehr.

 so weit ansonsten:

- bei metallica ist die luft raus

- metall macht zur zeit sowieso keinen spass

hihi genug mit den subjektiven ansichten. kommen wir zur guten musik. haha ha!

Die interessanteste Nachricht ist wohl folgende. Die erste Tomte Single von "Heureka", genannt "Der letzte große Wal" passt mir mehr ins Bild wie damals "Graceland". Sehr schön nämlich. Daher freue ich mich umsomehr auf das Heureka! am 10.10.

hmm. in doofer yt qualität kudos for that, simon!

 

 Soweit zum bekannteren. wer kein freund von neuem ist (so wie ich manchmal) sollte nun weghören. quatsch mit soße! Philipp Poisel, seines zeichens mainstream neuling hat nun schon sein debut draussen das ich mit freuden anhören durfte. der stuttgarter ist nämlich von herbert g und seinem grönland label unter vertrag genommen worden (immerhin). das erstaunlich gute: die musik, die texte und diese stimme die wahrlich außerordentlich großes erreicht.

neugierig? jus' listen to it then!

 

 there you go. soweit für heute. ist ja immerhin schon tradition, vor den ferien einen post zu machen. alsogut, auf in die schlacht, wie manch umstrittene band sagen würde, an "die front, die sich leben nennt"

7.9.08 19:34


ferien als experimente

wie man als simologe (hah) ja weiß neige ich in den ferien nachts sehr gut zu essen.

diesmal gab es nachos (om nom nom) mit leckerer scharfsauersalsa.

diese sieht so aus:

und nun die sensation.

zubereitung (!):

1. nachos aus der packung in eine schüssel geben.

2. sicherstellen dass man vorher eine schüssel geholt hat.

3. salsa mithilfe von fertigsalsa als grundlage anrühren, zwei schuss falsche (!) zitrone rein, 4 cm salz (oder 2-3 gute prisen), ein kleines nacho in die soße krümmeln; einen löffel chiliflocken dazu.

4. zuguterletzt mit thaigewürzen, curry und salzpfeffer abschmecken. je nach geschmack noch knoblauch oder käse hinzugeben. wer keine salsa mag, salsa weglassen.

 

tipp: immer einen eimer wasser danebenstehen haben.

fertig ist die götterspeise gesunde und anregende mahlzeit für zwischendurch.

geniesst das gefühl von simonastischen ferien.

22.8.08 03:07


Wissen ist Macht

Ideophobie - die angst davor, ideen zu haben. oder so ähnlich.
es ist doch erschreckend zu sehen wie der trend so geht. früher war man mehr oder minder ehrgeizig wenn man erfolge gesehen hat, auch in der schule.
gestern habe ich ein parade-gegenbeispiel gesehen.
da saß also diese kerlin (14 J) dort und sollte mathe-aufgaben lösen. "ey'sch kapier des ned" man denkt ja das wäre ein klischee. aber "klischees stimmen meistens doch." weiter gehts. stoff den habe ich in der 3. klasse gehabt. sie auch. denn zufällig kann sie a) und b) problemlos lösen. da! ein problem. es sind plötzlich zwei pakete auf der waage statt einem. "boa'ch hass mathe!" nagut. man möchte mal nich so sein, erklärt die sache.
sie: "ja achnee!", seufzt.
ich: "und 4*4 ist also 8..!"
sie: "ach. ph. deswegen hass ich euch gymmis"
soweit. ich weiß bin ein bastard. der abschaum der gesellschaft. prima.

ansonsten: warum schämt man sich heute dafür rechnen zu können. warum gaukelt man unwissen vor? um cooler dazustehen? um sich abzuheben?


mal später die tage kommt sicher was positiveres in meinen blog. mal sehen. spätestens nach dem praktikum

NS:
an der wand: "Hausaufgabenzeit nervt!"
simon: "wer schreibt denn sowas?"
sie: "na ich!"
pause
sie: "ach ne, is nich meine schrift."

NNS: mtv zeigt bei seinen night videos jedes mal "song to say goodbye". von placebo. nur damit du das mal weißt. dass es sich lohnt das zu sehn

13.7.08 03:21


träge

so. dann klau ich eben von anderen seiten.

´das leben ist hart
3.7.08 23:25


dramatourgische odysee der reden

es ist schon seltsam. da liest man das drama "maria stuart", wie einem aufgetragen ist, bedenkt und studiert, erwartet eine meisterleistung der frühen geschichtserzählung und dann sowas. ist ja ne sache.
um ehemalige leser/nicht-leser zu erinnern: Maria Stuart ist ein Drama von Friedrich von Schiller und behandelt die letzten Paar Tage der verschmähten Königin Schottlands. Klingt ja schon ganz ordentlich, dramatik pur, geschichte und gehobene sprache.
Würde man meinen. Die Dramatik ist nahezu das ganze drama über gedämpft, gedrückt von überlängten monologen und dialogen. die einzig richtigen heldentaten, die sich spannungsvoll aufbauen, passieren dann kaum oder garnicht.
Bei der gechichtlichem richtigkeit hat sich der nette auch was interessantes einfallen lassen; wozu auf fakten setzen wenn man sich begebenheiten auch dazuerfinden kann? Nunja. Das erstaunliche an dem ganzen ist die <geschwollen> macht der poesie </geschwollen>: all das erscheint nebensächlich, da man als voreingenommener leser den frieder wohl schätzen mag, glänzt er doch vor allen dingen mit seiner dichtkunst, die all das ungenaue unwichtig erscheinen lässt.
einen pluspunkt gibts von mir aber für ein dramatisches ende, das vom "heh"-gefühl nur so strotzt. (das allseitsbekannte "und was, wenn sie doch recht hatten?" verbunden mit der endgültigkeit der lage)

soweit zu themen die meine leser nicht interessieren.
ansonsten: ZKs 2/3 done, momentane vertiefung in 80's music und die findung der schweitzer rocker "Favez".


(Heutzutage hat jeder frontsänger nen rötlich blonden vollbart. schaut rockpalast, da seht ihrs )

3.6.08 22:47


Lächeln Nummer 1

ganz kurz:

Ein freundliches Gesicht.
Im Kreis der Vertrauten,
im schwachen Licht.
Gibt hin und wieder Informationen preis.
Die etwas bewegen.
Die Lage verändern,
die Meinung zerreden.

leise schleichend, scheinbar nichts, doch so bewegend.

wundervoll.

21.5.08 00:49


von der musik vor unserer zeit (teil 1???)

na wenn das mal nicht lustig ist!

die technik heutzutage...
aber von beginn an. ferien, musik, langeweile.
habe beim stöbern in meinem gemach meinen alten walkman gefunden. MIT KASSETTE DRIN!
ist nen ding mal im laufe der zeit die tracklist aufschreiben.
da hätten wir zu beginn

1. Year 3000. cool! von wem das auch immer war...? aber mal annehmen die waren cool. so vor 5 jahren. da kam das ganze nämlich laut internet raus.
hart

2. Lose yourself von eminem! oh yeah. was man so alles von seinen fies pubertierenden geschwistern abguckt. und das erste mal "muzzafockin'" im ganzen leben. aber cool war auch der!

3. yay! Sk8terboi! gäbs die zeit nicht wär die kerlin immernoch seltsam down-to-earth wie sie damals sang. achso, meine natürlich avril lavigne und die war früher auch das wohl coolste was man im musikfernsehen finden konnte

4. oh nein ist das peinlich :S schon als ich die eklich andröhnenden elektro-sounds hörte kamen mir verärgernisfalten auf die stirn: TaTu! die russinnen mit fraglichem image. da fällt mir ein. vor fünf jahren, das war anfang 5. klasse so ein spass aber auch. schnell weiter klicken zum nächsten lied; oh noez das war ja das problem bei den kassetten damals!

5. ich sollte aufhören diese liste zu machen. damals hatte ich ja garkeinen geschmack/ ist das denn überhaupt meine kassette?. Nelly & Kelly - dieses eine lied das die damals zusammen gemacht hatten. wie viele verschiedene genres kommen denn da noch!

6. aha eine ballade! und doch so simpel! ein googlen zeigt: gareth gates. wer ist das denn bitte? hats wohl damals nicht mehr in ne boyband geschafft. so wie der klingt. ich sollte mal versuchen vorzuspulen. "a stupid mistaaaaaahaaake!" grummel! das geht ewig so weiter.

7. ooooh yeah! technosound! mal abwarten... doch kein techno. schon wieder so ne weinerliche stimme! aber endlich mal ne boyband. B3. ja da erinnere ich mich noch dran. die hatten nur so coole tracks zum abdancen alter. mit dem unterschied dass damals keiner dazu abdancete. zur information. 90% des liedes gehen so "angel, you're my angel" da braucht man nicht lange darauf zu kommen.

8. soo! französischer trance. oder sonstwas. das klingt wirklich "fetzig". ich frag mich warum sowas heute nicht mehr im radio läuft...

9. ich habe ein ganz schlechtes gefühl. da ists "BroSis". hah! erinnert sich noch wer? aber egal. so viel mut habe ich wohl noch nie in billigen dreiwortsätzen aneinander gereiht bekommen.

10. "war eine seite von so ner kassette wirklich so lang?" hart. jetzt kommt diese olle christina aguileira. oder sonstwie. und singt wie toll sie doch aussieht. verrückte welt! eines muss ich sagen. ich habe früher viel zu viel mit meinen schwestern gemacht. ist ja schlimm

11. wer ist das nun schon wieder? mal beschreiben: so ein weiblicher R'n'B käs mit viel langsam und wenig fez. dafür umso mehr bass. (es sei denn das macht mein unheimlich hochtechnologisierter walkman. von sony!!!)

12. ohyeah! boyband power! doch nicht. schon wieder BroSis. sowas blödes. diesmal mit dem superhit "hot temptation". früher sangen die für 10 jährige zeilen wie "my heels are high - my style is wild!" na wenn das mal nicht süß ist!

soweit zur A-Seite. nun liegts an dir. noch nen teil 2 (der mit besseren liedern gespickt ist als teil 1) oder stillschweigen und aufhören?

19.5.08 21:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung